Service-Tools für Fachkräfte und Unternehmen

Beispielhafter Ausschnitt der Fachkräfteengpass-Anwendung

Wo fehlen Fachkräfte in Deutschland?

Erfahren Sie, in welchen Berufsgruppen es bereits heute zu Stellenbesetzungsschwierigkeiten kommt und wo voraussichtlich Fachkräfteengpässe entstehen werden.

Check

Der Fachkräftecheck für Unternehmen

Hat Ihr Unternehmen derzeit genügend Fachkräfte? Finden Sie mit diesem Kurzcheck heraus, ob Ihr Unternehmen für die Zukunft gut aufgestellt ist!

Beispielhafter Marker des Netzwerk-Navigators

Der Netzwerk-Navigator

Hier finden Sie gebündelt einige bundesweit agierende Netzwerke bzw. deren regionale Kontaktstellen.

Jobbörse für Fachkräfte und Unternehmen

  • Für Fachkräfte

    Bei Deutschlands größtem Online-Jobportal finden Sie schnell und einfach die passende Stelle oder den passenden Bewerber.


  • Für Unternehmen

    Bei Deutschlands größtem Online-Jobportal finden Sie schnell und einfach die passende Stelle oder den passenden Bewerber.


UnternehmensCheck

Analysieren Sie in 30 Minuten Stärken und Schwächen Ihres Unternehmens in elf Themenfeldern und spüren Sie Verbesserungspotenziale auf.

Zum Check Zum Check

In Zusammenarbeit mit:

Ist Ihr Unternehmen fit für die Zukunft?

In diesem Bereich finden Sie Praxismaßnahmen zur Fachkräftegewinnung und -sicherung, die für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt wurden.

Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung

Das Kompetenzzentrum Fachkräftesicherung bietet Unterstützung für kleine und mittlere Unternehmen.

Make it in Germany

Das Willkommensportal bündelt alle nützlichen Informationen für Fachkräfte aus dem Ausland.

   

Bülent Uzuner,
Vorstandsvorsitzender BTC Business Technology Consulting AG

"Ich kann meine Kolleginnen und Kollegen aus der Wirtschaft nur ermutigen, sich neuen Gruppen von Beschäftigten zu öffnen. Die Vielfalt bringt neue Sicht- und Arbeitsweisen in das Unternehmen und ist zugleich eine wirksame Strategie, einem möglichen Fachkräftemangel vorzubeugen."

Bülent Uzuner und Zoryana Dahmen-Lobur von der BTC Business Technology Consulting AG

Zoryana Dahmen-Lobur,
Junior Beraterin, BTC AG

"Beim Vorstellungsgespräch wurde ich auf Polnisch begrüßt – diese Willkommenskultur hat mich sofort angesprochen. Und Angebote wie unser unternehmenseigenes Diversity-Forum bieten tolle Möglichkeiten, sich mit unterschiedlichsten Kolleginnen und Kollegen"

Süleyman Gümüs,
Geschäftsleiter real Markt Mönchengladbach

"Ich hatte nie das Gefühl, dass meine Herkunft eine Rolle spielt. Das Unternehmen bietet unabhängig von der Herkunft die Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln und seine Ziele zu verwirklichen, zum Beispiel durch interne Förderprogramme. Was zählt, ist die Motivation."

Andreas Schrödinger und Süleyman Gümüs von der real / Metro Group

Andreas Schrödinger,
Arbeitsdirektor bei real / Metro Group

"In der Internationalität unserer Mitarbeitenden spiegelt sich die Vielfalt unserer Kunden. Damit schaffen wir einen Mehrwert, für Kunden, für die Beschäftigten und damit für das gesamte Unternehmen. Ein facettenreiches Arbeitsumfeld steigert Bindung und Engagement der Mitarbeiter."

Hinrich Meisterknecht,
Vorstand und Gründer abat AG

"Mit der Gewinnung qualifizierter Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Ausland machen wir sehr positive Erfahrungen. Die Kollegen aus unterschiedlichsten Ländern bereichern unsere Unternehmenskultur und sind ein enormer Vorteil bei der Arbeit mit unseren internationalen Kunden."

Hinrich Meisterknecht und José Sánchez Sánchez von der abat AG

José Sánchez Sánchez,
Consultant abat AG

"Als Spanier in Deutschland mit Kolleginnen und Kollegen aus anderen Ländern zu arbeiten ist eine große Bereicherung für mich. Es erweitert meinen Horizont, andere Kulturen und anderes Denken kennenzulernen."

Ariane Weigelt,
Gleichstellungsbeauftrage des UKSH

"Damit Frauen nach einer längeren Pause wieder gut in den Beruf hineinkommen, braucht es den Willen und das Engagement aller Verantwortlichen in einem Unternehmen. Vor allem unsere Angebote für Einzelcoachings und EDV-Qualifizierung werden von sehr vielen Wiedereinsteigerinnen wahrgenommen." 

Ariane Weigelt und Kerstin Humburg vom Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH)

Kerstin Humburg,
Krankenschwester im Universitätsklinikum Schleswig-Holstein (UKSH)

"Die persönlichen Gespräche und das Wiedereinstiegsseminar haben mir sehr geholfen und es wäre wünschenswert, dass mehr Arbeitgeber so etwas anbieten, um Müttern den Wiedereinstieg zu erleichtern."

Ulrich Schornstein,
Krankenpfleger BETHLEHEM Gesundheitszentrum

"Mein Job macht mir Spaß, ist aber oft auch belastend. Das Lebensarbeitszeitkonto gibt mir die Möglichkeit, nächstes Jahr mal für ein paar Monate auszusteigen. Darauf freue ich mich sehr und die Aussicht hat mich auch bei der Arbeit neu motiviert."

Ulrich Schornstein und Helmut Drummen vom BETHLEHEM Gesundheitszentrum

Helmut Drummen,
Personalleiter BETHLEHEM Gesundheitszentrum

"Da unsere Branche schon jetzt vom Fachkräftemangel betroffen ist, ist uns die Motivation und Bindung unserer Mitarbeiter besonders wichtig. Deshalb haben wir den Wunsch nach mehr zeitlicher Flexibilität sehr ernst genommen und Zeitwertkonten eingeführt."

Petra Meißner,
Personalleiterin,
MAHLE Behr Industry

"Als bei uns immer mehr Ausbildungsstellen unbesetzt blieben, haben wir beschlossen, auch ‚Altbewerber’ und Jugendliche mit weniger guten Leistungsvoraussetzungen auszubilden. Der Versuch war erfolgreich, viele schätzen diese Chance und sind besonders leistungsbereit und motiviert."

Sven Meisel und Petra Meißner von MAHLE Behr Industry

Sven Meisel,
Auszubildender zum
Industriemechaniker,
MAHLE Behr Industry

"Ich hätte nie gedacht, dass ich ohne Abschluss eine Ausbildung bekomme. Aber Mahle hat mir eine Chance gegeben und bildet mich zum Industriemechaniker aus. Darüber habe ich mich riesig gefreut und hänge mich jetzt richtig rein."

Vanessa Schürmann,
Arbeitnehmerin Metoba GmbH

"Die Möglichkeit, meine Arbeitszeit zu verkürzen oder mich spontan freistellen zu lassen, wenn zum Beispiel eines meiner Kinder krank ist, war für mich ein entscheidendes Argument für die Stelle bei Metoba."

Vanessa Schürmann und Dr. Sven Hering von der Meoba GmbH

Dr. Sven Hering,
Geschäftsführer Metoba GmbH

"Durch flexible Arbeitszeitmodelle wollten wir unser Unternehmen vor allem für Frauen attraktiver machen. Seit wir verstärkt Teilzeitstellen und besondere Möglichkeiten wie kurzfristige Freistellungen anbieten, finden wir wesentlich leichter qualifizierte Mitarbeiterinnen."

Die Fachkräftereporter

Die Fachkräftereporter auf dem 2. Innovationstag Fachkräfte für die Region

Auf dem 2. Innovationstag wurden acht Netzwerke für deren Arbeit zur Fachkräftesicherung ausgezeichnet. Die Fachkräftereporter gingen der Frage nach, wie sich die Netzwerke den lokalen Herausforderungen gestellt haben.

Die Fachkräftereporter auf dem 2. Innovationstag Fachkräfte für die Region

Achtung:

Zur Betrachtung des Videos auf dieser Seite müssen Sie Javascript in Ihrem Borwser aktivieren


Dieses Video kann auf diesem Gerät zurzeit nicht abgespielt werden.

Kapitel

Zu diesem Video sind keine Kapitel vorhanden.

Steuerung


Die Fachkräftereporter auf dem 2. Innovationstag Fachkräfte für die Region

Auf dem 2. Innovationstag wurden acht Netzwerke für deren Arbeit zur Fachkräftesicherung ausgezeichnet. Die Fachkräftereporter gingen der Frage nach, wie sich die Netzwerke den lokalen Herausforderungen gestellt haben.

Die Kampagne zur Fachkräfte-Offensive wird unterstützt von: