Machen Sie Ihr Unternehmen fit für die Zukunft!

In diesem Bereich finden Sie Praxismaßnahmen zur Fachkräftegewinnung und -sicherung, die für kleine und mittlere Unternehmen entwickelt wurden. Informieren Sie sich über geeignete Maßnahmen für Ihr Unternehmen. Sie können einzelne Werkzeuge individuell per Mausklick zu Ihrem "persönlichen Werkzeugkasten" zusammenstellen und als PDF-Dokument exportieren oder ausdrucken.

Suchbegriff eingeben

Zum Werkzeug: Sensibilisierung von Führungskräften  

Sensibilisierung von Führungskräften

Vertiefen Sie als Führungskraft Ihre Kenntnisse zu dem Thema Arbeitsfähigkeit – zum Beispiel bei Seminaren. So können Sie die Arbeitskraft Ihrer älteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stärken

Zum Werkzeug: (Lebens-) Arbeitszeitkonten  

(Lebens-) Arbeitszeitkonten

Überstunden sammeln lohnt sich: Mit Arbeitszeitkonten können Sie auf die betriebliche Auslastung reagieren und ermöglichen Ihren Beschäftigten auch längere Auszeiten

Zum Werkzeug: Vorwärtsrotation von Schichtplänen  

Vorwärtsrotation von Schichtplänen

Schichtdienst bedeutet oft eine erhöhte Belastung – gerade für ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Steigern Sie die Zufriedenheit und Produktivität Ihrer Beschäftigten durch rotierende Schichtpläne

Zum Werkzeug: Alter(n)sgerechte Stellenbeschreibungen  

Alter(n)sgerechte Stellenbeschreibungen

Schaffen Sie altersspezifische Stellenprofile. Damit können Sie ältere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter an ihrem Arbeitsplatz beschäftigen und Kompetenzen vor Ort erhalten

Zum Werkzeug: Interner Stellenwechsel  

Interner Stellenwechsel

Ermöglichen Sie älteren Beschäftigten einen internen Stellenwechsel. So können Sie die individuelle Leistungsfähigkeit gezielt auf die Stellenanforderung abstimmen. Gleichzeitig erhalten Sie wichtige Kompetenzen in Ihrem Unternehmen

Zum Werkzeug: Flexibilisierung von Arbeitszeit  

Flexibilisierung von Arbeitszeit

Steigern Sie Leistungsbereitschaft Ihrer Beschäftigten! Das gelingt, indem Sie auf individuelle Bedürfnisse mit flexiblen Arbeitszeitmodellen eingehen. Sie fördern damit die Vereinbarkeit von Beruf und Familie und binden erfahrenes Personal an Ihr Unternehmen

Zum Werkzeug: Mitarbeiterbefragungen  

Mitarbeiterbefragungen

Wie nehmen Ihre Beschäftigten das eigene Unternehmen wahr? Regelmäßige Mitarbeiterbefragungen helfen Ihnen dabei, die Zufriedenheit in Ihrem Unternehmen zu steigern

Zum Werkzeug: Entwicklung der Unternehmenskultur (Corporate Culture)  

Entwicklung der Unternehmenskultur (Corporate Culture)

Wir sind das Unternehmen! Fördern Sie mit gezielten Maßnahmen die Unternehmenskultur – zum Beispiel indem Sie Werte und Überzeugungen ausformulieren, die Sie mit Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern teilen möchten

Zum Werkzeug: Einführung von Feedback-Gesprächen  

Einführung von Feedback-Gesprächen

Mit regelmäßigen Feedbackgesprächen motivieren Sie Ihre Beschäftigten und schaffen ein Vertrauensverhältnis. Lob und Anerkennung fördern nachweislich die Leistung

Zum Werkzeug: Altersgemischte Tandems  

Altersgemischte Tandems

Erfahrungsreichtum und aktuelles Fachwissen ergänzen sich am besten: Mit altersgemischten Tandems steigern Sie die Effizienz von Arbeitsabläufen und sichern den Erhalt von Wissen

Zum Werkzeug: Altersspezifische Rekrutierung  

Altersspezifische Rekrutierung

Binden Sie erfahrenes Personal in Ihr Unternehmen ein. Sprechen Sie gezielt bestimmte Altergruppen an und weiten Sie Ihre Auswahl auf ältere Bewerberinnen und Bewerber aus

Zum Werkzeug: Job Rotation  

Job Rotation

Nicht immer am selben Arbeitsplatz: Der systematische Wechsel von Tätigkeiten innerhalb des Unternehmens beugt einer einseitigen Belastung vor und stärkt die Flexibilität Ihrer Beschäftigten

Zum Werkzeug: Weiterbildungskurse  

Weiterbildungskurse

Fördern Sie die Kompetenzen Ihrer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Mit passgenauen Weiterbildungsmaßnahmen erzielen Sie einen hohen Nutzen für Ihr Unternehmen

Zum Werkzeug: Kompetenzmatrix  

Kompetenzmatrix

Dokumentieren Sie Arbeitsaufgaben und Wissensbestände. So können Sie betriebliche Anforderungen gezielt mit vorhandenen Kompetenzen abgleichen und Wissen langfristig sichern

Zum Werkzeug: Gesundheitszirkel  

Gesundheitszirkel

Betriebliche Gesundheitsförderung ist nicht nur Chefsache. Gemeinsam mit Ihrem Personal können Sie am besten Belastungsfaktoren identifizieren und über gesundheitsgerechten Arbeitsgestaltung beraten – zum Beispiel bei einem regelmäßigen Gesundheitszirkel

Zum Werkzeug: Arbeitsschutz-Schulungen  

Arbeitsschutz-Schulungen

Viele Arbeitsunfälle lassen sich vermeiden. Organisieren Sie regelmäßig Schulungen, um Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter über den gesetzlichen Arbeits- und Gesundheitsschutz zu informieren

Zum Werkzeug: Gesundheitschecks  

Gesundheitschecks

Rundum Gesund: Mit regelmäßigen Gesundheitschecks fördern Sie das frühzeitige Erkennen von Krankheiten und unterstützen die Leistungsfähigkeit Ihrer Beschäftigten

Zum Werkzeug: Rückenschule  

Rückenschule

Rückenschmerzen werden schnell chronisch. Das sollte nicht sein. Mit einer arbeitsbezogenen Rückenschule schützen Sie Ihre Beschäftigten. Gleichzeitig beugen Sie einer häufigen Ursache für Krankheitstage und Fehlzeiten vor

Zum Werkzeug: Stressmanagement  

Stressmanagement

Stress lass nach! Stärken Sie Ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darin, Stresssymptome zu erkennen und abzubauen. Entspannungstechniken, Sport und Stressimmunisierungsprogramme stärken die Gesundheit und Belastbarkeit

Zum Werkzeug: Gestaltung der Arbeitsplätze älterer Mitarbeiter/-innen  

Gestaltung der Arbeitsplätze älterer Mitarbeiter/-innen

Sitzen, Sehen und Heben: Gestalten Sie die Arbeitsplätze altersgerecht – zum Beispiel durch Zusatzbeleuchtungen, Hebehilfen und Unterarmstützen. So erhalten Sie Leistungsfähigkeit Ihrer Belegschaft langfristig

Zum Werkzeug: Gesundheitstag  

Gesundheitstag

Organisieren Sie in Ihrem Unternehmen regelmäßig einen Gesundheitstag. Damit sensibilisieren Sie Ihre Beschäftigten für Gesundheitsthemen und fördern bewusste Vorsorge